Aktualisiert 18.05.2008 16:16

Papst-Aufruf gegen Streubomben

Papst Benedikt XVI. hat zu einem internationalen Verbot von Streubomben aufgerufen. Im Rahmen einer zweitägigen Pastoralreise an die italienische Riviera betete das katholische Kirchenoberhaupt in Genua «für die Opfer der Streumunition und ihre Familien».

Er äusserte die Hoffnung, dass die an diesem Montag in Dublin beginnende internationale Konferenz zum Thema Streubomben eine Konvention zum Verbot dieser «mörderischen Sprengkörper» beschliesst.

Streubomben sind eine tödliche Gefahr für Menschen in etwa 30 Ländern. «Ein glaubwürdiges und starkes internationales Instrument» müsse für die Ächtung dieser Munition geschaffen werden, sagte Benedikt XVI. in dem Angelusgebet. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.