Publiziert

Aber wieso ohne Maske?Papst diskutiert mit NBA-Spielern über ihren Einsatz gegen Rassismus

Sportlicher Besuch im Vatikan: Papst Franziskus hat NBA-Spieler aufgrund ihres sozialen Engagements zu einer Audienz eingeladen.

Die gross gewachsenen NBA-Spieler treffen auf Papst Franziskus und überreichen ihm Geschenke.

Video: NBA on ESPN via Twitter

Darum gehts

  • Papst Franziskus hat mit NBA-Spielern über ihr soziales Engagement gesprochen.

  • Bei der Audienz ging es vor allem um ihren Einsatz gegen Rassismus.

  • «Ihr seid Champions», sagte Franziskus, «und ihr seid auch zu Vorbildern geworden.»

Papst Franziskus hat eine Delegation von Spielern der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA zu einer Audienz empfangen. Der Papst hatte den Spielerverband NBPA letzte Woche kontaktiert und um ein Treffen gebeten, weil er mit ihnen über ihren Einsatz für soziale Gerechtigkeit sprechen wollte.

Dabei waren unter anderem der Italiener Marco Belinelli von den San Antonio Spurs, Sterling Brown von den Milwaukee Bucks sowie sein Teamkollege Kyle Korver und Jonathan Isaac von Orlando Magic, wie aus einer Mitteilung der NBPA hervorging.

Niemand trug eine Maske

Auffällig ist, dass während des Treffens niemand eine Maske trug. Der 83-jährige Papst Franziskus wird sowieso nur selten mit einer Schutzmaske gesehen. Die NBPA teilte indes mit, dass sich alle Mitglieder der Delegation gemäss den Vorschriften des Vatikans vor dem Treffen einem Covid-19-Test unterzogen haben. (lai)

Als Geschenk überreichte die Delegation Franziskus ein Trikot, einen goldenen Basketball und ein Buch. Darin seien Bilder und Zitate von NBPA-Mitgliedern, die zeigen sollten, wie sie ihren Einfluss für Veränderungen nutzen.

Thema der Audienz waren vor allem die Aktivitäten der NBA-Spieler gegen rassistisch beeinflusste Polizeigewalt. Auch, wie die Sportler in Pandemie-Zeiten in ihren Gemeinden tätig sind und sich für Gerechtigkeit in der Gesellschaft einsetzen, kam zur Sprache. «Ihr seid Champions», sagte Franziskus, «und ihr seid auch zu Vorbildern geworden.»

Die NBPA repräsentiert die derzeit spielenden NBA-Profis. Ihre Aufgabe besteht nach eigenen Angaben darin, Rechte und Talente der Spieler zu schützen und zu unterstützen.

Bist du oder jemand, den du kennst, von Rassismus betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Beratungsnetz für Rassismusopfer

GRA, Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Pro Juventute, Tel. 147

(lai/dpa)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.