Zweiter Weltkrieg: Paris erinnert an den Jahrestag der Befreiung
Aktualisiert

Zweiter WeltkriegParis erinnert an den Jahrestag der Befreiung

Die französische Hauptstadt hat am 25. August die Befreiung von der Nazi-Herrschaft vor 65 Jahren gefeiert.

Angeführt wurden die Feierlichkeiten in Paris von Staatspräsident Nicolas Sarkozy. Ihm schlossen sich Veteranen der Streitkräfte und der Résistance an.

Paris stand während des Zweiten Weltkriegs vier Jahre unter deutscher Besatzung. Nach der Befreiung der Stadt durch französische und alliierten Truppen kehrte der Führer der Résistance und spätere Staatspräsident General Charles de Gaulle am 25. August 1944 im Triumphzug zurück. Bei der Befreiung der französischen Hauptstadt kamen mehr als 1400 Bewohner ums Leben, auch rund 3200 deutsche Soldaten verloren ihr Leben. (dapd)

Deine Meinung