Aktualisiert 01.10.2010 09:01

Hilton-Unfall

Paris «hat fast einen Paparazzo brutal getötet»

Paris Hilton und ihr Freund rollen mit ihrem Wagen über einen Paparazzo-Fuss. Die triviale Szene hat zu einer Anzeige wegen Fahererflucht geführt, die hochgradig lächerlich ist.

Paris Hilton und ihr Freund Cy Waits waren in einen vermeintlichen Unfall mit Fahrerflucht verwickelt. Das It-Girl und Waits wurden von Paparazzi umlagert, als sie am 29. September versuchten, in ihrem Auto vom Boa Restaurant in West Hollywood wegzufahren. Dabei ist das Auto anscheinend einer Fotografin - die zurzeit nur als Carol bekannt ist - über das Bein gefahren.

Auf Videoaufnahmen des Unfalls ist der am Steuer des blauen Wagens sitzende Waits dabei zu sehen, wie er die Fotografin fragt, ob alles okay sei. Einer der anderen Paparazzi bejaht die Frage. Nachdem das Paar den Schauplatz des Geschehens verlassen hat, rief die Fotografin die Polizei, die schliesslich eintraf und das vermeintliche Opfer befragte.

Beschwerde via Twitter

Schliesslich wurde sie von Sanitätern in ein Krankenhaus gebracht, damit ein Schnitt an ihrem rechten Bein behandelt werden konnte, während Unfallfahrer Waits der Polizei später einige Fragen zum Unfallhergang beantworten und sich auch einem Alkoholtest unterziehen musste. Jetzt wird sich der Freund der Hotelerbin wegen Fahrerflucht zu einem späteren Zeitpunkt vor Gericht verantworten müssen.

Die Star-Blondine beschwerte sich indes via Twitter über das «aggressive» Verhalten des Opfers, das den Abend verdorben habe. «Ein schöner Abend mit Freunden und der Familie wurde von einem aggressiven Paparazzo ruiniert. Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes verrückt.»

Quelle: YouTube (bang)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.