Las Vegas: Paris Hilton mit Kokain erwischt
Aktualisiert

Las VegasParis Hilton mit Kokain erwischt

Nicht nur Gras, auch Kokain wird nun Paris Hilton zum Verhängnis. Das It-Girl ist in Las Vegas wegen Drogenbesitzes festgenommen worden.

Bei einer Polizeikontrolle in Las Vegas ist bei Paris Hilton am späten Freitagabend Kokain gefunden worden. Zur Menge machte Polizeisprecher Marcus Martin keine Angaben. Beamte hätten am späten Freitagabend in Las Vegas ein verdächtiges Auto angehalten. Der Wagen wurde von einem Freund der 29-Jährigen gesteuert. Ob auch er festgenommen wurde, war zunächst nicht bekannt.

Den Beamten sei das Auto aufgefallen, weil Rauch mutmasslicher Drogen rausqualmte. Während der Kontrolle sei Hilton offenbar von Passanten erkannt worden, so dass sich rasch zahlreiche Schaulustige versammelt hätten.

Hilton kam später wieder frei. Über einen Gerichtstermin war zunächst nichts bekannt.

In Südafrika wegen Gras verhaftet

Die Erbin einer Hoteldynastie war erst im Juli am Rande der Fussballweltmeisterschaft in Südafrika gemeinsam mit einer Freundin wegen des Verdachts auf Drogenbesitz festgenommen worden. Die Freundin gestand schliesslich, dass das gefundene Marihuana ihr gehörte. Der Vorwurf gegen Hilton wurde fallengelassen.

Vor drei Jahren hatte Hilton weltweites Aufsehen erregt, weil sie wegen Trunkenheit am Steuer zu 45 Tagen Gefängnis verurteilt wurde. 23 Tage sass sie ab. Nach ihrer Freilassung erklärte sie, sie habe im Gefängnis über ihr Luxusleben nachgedacht. Sie werde nun «helfen, Geld für Kinder und für Brustkrebs und Multiple Sklerose» zu sammeln. (dapd)

Deine Meinung