Aktualisiert 12.12.2006 15:16

Paris: «Lasst Britney Spass haben»

Paris Hilton hat sich im Internet zu ihrer neuen besten Freundin Britney Spears geäussert: Man soll Britney in Ruhe feiern lassen, meint die Hotel-Erbin. - Na dann Prost!

Die Britney-Page «UBritney» veröffentlichte eine Botschaft, die angeblich von Paris Hilton stammen soll. In dem Text kämpft die Party- und PR-Maschine in eigener Sache um Britneys Recht aufs Feiern. Die Hotel-Erbin nimmt zu den Vorwürfen Stellung, ihre neue Busenfreundin Britney würde durch ihren schlechten Umgang endgültig zum Party-Luder.

Paris' Botschaft in deutscher Übersetzung:

«Ich habe Brit gesagt, dass ich hier ein Bulletin schreibe, um einige News zu klären, zumindest für Leute auf meiner Liste...

In letzter Zeit habe ich viele Bilder von mir und Britney beim Party-feiern gesehen (blabla) und sie weiss, dass einige ihrer Fans sehr genervt sind über das, was sie ihr «Verhalten» nennen und traurigerweise meinen sie, ihre Freundschaft zu mir sei daran schuld. Ja, ich und Brit kamen uns sehr nahe in den vergangenen Wochen, und wir sind viel zusammen ausgegangen in den letzten paar Nächten, aber ich beeinflusse sie überhaupt nicht, in nichts was sie tut, und kein anderer tut das.

Brit ist eine eigenständige Person, und sie kümmert sich jeden Tag um ihre eigenen Dinge. Leute, die ihre Fähigkeiten als Mutter wegen ihrer Partys in Frage stellen, liegen völlig falsch. Britney liebt ihre Kinder über alles, und ich weiss ganz sicher, dass es ihr wirklich weh tut wenn solch grausame Dinge über sie geschrieben werden.

Sie geht jede Nacht heim zu ihren Babies, und die Partys haben keinen Einfluss auf sie als Mutter... sie ist jung. Und sie will raus und Spass haben, lasst sie doch. Dass sie diese Dinge tut, heisst nicht, dass sie nicht für ihre Kinder sorgt.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.