Aktualisiert

Paris: Rund 250 Autos angezündet

Hunderttausende in Paris haben das neue Jahr auf den Pariser Champs-Elysées und in der Nähe des Eiffelturms gefeiert.

Ein Polizeiaufgebot von tausenden Beamten war präsent, um mögliche Krawallmacher auszumachen. Dennoch wurden wieder Autos angezündet.

Bis 02.00 Uhr früh wurden laut Polizei 249 Autos in Brand gesetzt. 121 Menschen wurden vorläufig festgenommen. Zum letzten Jahreswechsel gingen landesweit 330 Fahrzeuge in Flammen auf, 2003 waren es 324 und 2002 sogar 379.

Landesweit waren bei diesem Jahreswechsel rund 25 000 Polizisten im Einsatz, um ein mögliches Wiederaufflammen der Unruhen vom Oktober und November zu verhindern. Bei den dreiwöchigen Unruhen waren 9071 Autos und rund 300 Gebäude angezündet worden.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.