«Park des Grossen Satans» in Teheran geplant
Aktualisiert

«Park des Grossen Satans» in Teheran geplant

Die iranische Hauptstadt wird möglicherweise bald um eine anti-amerikanische Attraktion reicher: Auf dem Gelände der ehemaligen US-Botschaft in Teheran könnte nach den Vorschlägen eines iranischen Generals ein «Park des Grossen Satans» entstehen.

Dort liessen sich die «amerikanischen Verbrechen auf schönste Weise» ausstellen, sagte General Mir Faisal Baghersadeh am Mittwoch der iranischen Nachrichtenagentur Irna.

Seit der 444 Tage andauernden Geiselnahme amerikanischer Botschaftsangehöriger 1979 haben der Iran und die USA keine diplomatischen Beziehungen mehr. Die Botschaft im Stadtzentrum wird zurzeit von den Revolutionswächtern zu Schulungen genutzt.

In regelmässigen Abständen organisiert die iranische Regierung zudem dort Ausstellungen über die «amerikanischen Verbrechen». Im offiziellen Sprachgebrauch firmieren die USA häufig auch als «Grosser Satan».

(sda)

Deine Meinung