Aktualisiert 21.03.2005 10:25

Parker ist verbittert wegen Gap-Aus

Sarah Jessica Parker ist verärgert, weil sie ihren Vertrag als Werbegesicht des Bekleidungsherstellers Gap an die britische Sängerin Joss Stone verloren hat.

von
wenn

Die «Sex And The City»-Stilikone war schockiert, als die Meldung in der selben Woche veröffentlicht wurde wie ihre Frühlingskollektion. Parker hatte nach dem Ende der amerikanischen Erfolgsserie «Sex And The City» mit der lukrativen Werbekampagne 38 Millionen Dollar verdient. Ein Freund: «Sarahs Frühlingskollektion ist gerade erst auf dem Markt. Sie fühlt sich jetzt ein bisschen brüskiert. Joss ist nicht nur eine Jugendliche, sie ist quasi eine Unbekannte. Wenn sie durch einen grossen Star ersetzt worden wäre, hatte es Sarah nicht so sehr gestört.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.