Aktualisiert 27.07.2015 13:51

Mühlau AGParkiertes Auto rollt weg und kollidiert mit Zug

Ein führerloses Auto ist in der Nacht auf das Bahngleis gerollt und mit einem SBB-Regionalzug kollidiert. Es entstand grosser Sachschaden.

von
kko
1 / 3
Totalschaden: Das Auto wurde mitsamt Anhänger auf einem nahen Feldweg abgestellt, von wo es auf die Bahngleise geriet.

Totalschaden: Das Auto wurde mitsamt Anhänger auf einem nahen Feldweg abgestellt, von wo es auf die Bahngleise geriet.

kein Anbieter/Kapo AG
Bei der Kollision wurde nicht nur der Wagen sondern auch der Zug schwer beschädigt.

Bei der Kollision wurde nicht nur der Wagen sondern auch der Zug schwer beschädigt.

kein Anbieter/Kapo AG
Das Fahrzeug rollte vermutlich wegen ungenügender Sicherung auf die Schienen.

Das Fahrzeug rollte vermutlich wegen ungenügender Sicherung auf die Schienen.

kein Anbieter/Kapo AG

Auf freier Strecke ausserhalb von Mühlau hat sich gestern kurz nach 23 Uhr ein Unfall zwischen einem Personenwagen und einem Zug ereignet. Gemäss der Aargauer Kantonspolizei prallte ein in Richtung Muri AG fahrender Zug mit voller Wucht gegen das auf dem Gleis stehenden Fahrzeug.

Bei der Kollision wurde das Auto total demoliert. Am Zug entstand grosser Schaden. Im Fahrgastbereich barsten Scheiben. Die SBB beförderte die wenigen Reisenden mit einem Ersatzzug weiter.

Das Auto gehörte einem Fahrleitungsmonteur, der Arbeiten auszuführen hatte, wie Abklärungen ergaben. Der Monteur hatte das Auto mitsamt Anhänger auf einem nahen Feldweg abgestellt und war ausgestiegen.

Vermutlich wegen ungenügender Sicherung machte sich das Fahrzeug selbstständig und rollte auf das Gleis. Noch bevor der Arbeiter das Auto wegfahren konnte, bemerkte er, dass das Signal auf grün stand. Dem Mann blieb nicht anderes übrig, als sich sofort in Sicherheit zu bringen. (kko/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.