Parmalat klagt UBS auf 290 Millionen Euro ein
Aktualisiert

Parmalat klagt UBS auf 290 Millionen Euro ein

Der zusammengebrochene italienische Nahrungsmittelkonzern Parmalat hat die Schweizer Grossbank UBS auf 290 Millionen Euro verklagt.

Die Klage wurde in Parma eingereicht und erfolgt im Zusammenhang mit einer Anleihe, welche die UBS im Juli 2003 ausgegeben hat, wie Parmalat am Freitag mitteilte. Ein UBS-Sprecher sagte der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires auf Anfrage, es gebe keinen Anlass für die Klage und die Bank werde sich gegen die Vorwürfe verteidigen. (dapd)

Deine Meinung