Massenschlägerei : Party auf Kreuzfahrtschiff eskaliert – 6 Verletzte
Aktualisiert

Massenschlägerei Party auf Kreuzfahrtschiff eskaliert – 6 Verletzte

Auf der Britannia kam es am Samstag zu einer Massenschlägerei. Das Schiff war auf dem Weg zu seinem Heimathafen.

von
fss

Mindestens sechs Personen wurden bei einer Schlägerei am frühen Morgen auf einem Kreuzfahrtschiff verletzt. Wie der «Guardian» schreibt, nutzten die involvierten Männer und Frauen Möbel und Teller als Waffen.

Ein 43-jähriger Mann und eine 41-jährige Frau aus Chigwell in England wurden wegen des Verdachts der Körperverletzung verhaftet und befinden sich derzeit in Polizeigewahrsam. Ein Sprecher der Polizei sagte: «Es gab viele Verletzungen, darunter erhebliche Prellungen und Schnittwunden.»

Die Britannia bietet Platz für 3600 Passagiere und war nach einer einwöchigen Kreuzfahrt in den norwegischen Fjorden auf dem Weg zurück nach Southampton. Ein Sprecher der Reederei P&O bestätigte einen Vorfall an Bord des Schiffes: «Inzwischen sind alle Gäste von Bord gegangen und die Angelegenheit liegt nun in den Händen der örtlichen Polizei.»

Clownskostüm als Auslöser?

Mit Richard Gaisford befand sich auch ein Journalist auf der einwöchigen Kreuzfahrt in den Fjorden von Norwegen. Der Engländer wurde auf den Vorfall aufmerksam, als das Sicherheitspersonal über eine Durchsage gebeten wurde, sich ins Restaurant zu begeben. Auf Twitter berichtete er von einem Zeugen, der sagte: «Überall war Blut.»

Wieso es zur Schlägerei kam, ist noch unklar. Klar ist: Auf Deck wurde den ganzen Tag gefeiert und viel Alkohol konsumiert. Wie ein Video zeigt, fand am Nachmittag eine patriotische Deckparty statt. Am Abend organisierte die Reederei eine sogenannte Black-Tie-Party. Laut Gaisford sagte ein Zeuge, dass die Ausschreitung begann, weil ein Passagier im Clownskostüm erschien. Eine andere Gruppe fühlte sich davon gestört, weil sie explizit eine Kreuzfahrt ohne Kostüme gebucht hatte. Die Polizei konnte diesen Umstand allerdings nicht bestätigen.

Deine Meinung