Kulturzentrum Sedel: Party für Opfer in Japan
Aktualisiert

Kulturzentrum SedelParty für Opfer in Japan

Die beiden Luzerner Marius Disler und Simon Lenherr organisieren am 24. September im Kulturzentrum Sedel ein Benefizfestival für Kinder, die durch das Erdbeben oder durch den Tsunami in Japan zu Waisen geworden sind.

von
mh
Marius Disler (l.) und Simon Lenherr sammeln für Waisenkinder in Japan. (Marcel Habegger)

Marius Disler (l.) und Simon Lenherr sammeln für Waisenkinder in Japan. (Marcel Habegger)

«Eine Katastrophe schockiert – aber wenige Wochen später ist sie bei vielen bereits vergessen», so Disler. Neben den zwei Luzerner Bands Kapnorth und Zirrus treten auch die Basler Bands Reding Street und Amorph auf.

Sie verzichten auf Gagen. Auch die Helfer arbeiten ehrenamtlich, so dass praktisch jeder entgegengenommene Franken gespendet werden kann. «Es wäre schön, wenn so um die 3000 Franken zusammenkämen», sagt Lenherr. Der Eintritt kostet 15 Franken. (mh/20 Minuten)

Deine Meinung