Partytempel muss Katholiken weichen
Aktualisiert

Partytempel muss Katholiken weichen

Das Ende des Partytempels X-tra im Limmathaus steht fest: 2013 wird am Limmatplatz die katholische Paulus-Akademie einziehen.

Gestern Abend hat die Synode der katholischen Kirche des Kantons Zürich die Unterzeichnung eines entsprechenden Vorvertrags beschlossen.

Die Liegenschaftenbesitzerin, die Genossenschaft Limmathaus, hat sich den Mieterwechsel gewünscht (20 Minuten berichtete). Für die bisher in Witikon beheimatete Akademie soll das Haus für 6 bis 7 Millionen Franken renoviert werden.

Damit hat es sich im X-tra spätestens per Ende 2012 ausgefeiert: Der Club mit Restaurant und Hotel muss sich nun eine neue Bleibe suchen. Nicht zum ersten Mal: Bevor das X-tra vor zehn Jahren ins Limmathaus zügelte, war es lange Zeit in einer Fabrikhalle an der Hardturmstrasse zu Hause.

Deine Meinung