Vorfall im Flugzeug: Passagier geht ins Cockpit, um Handy zu laden
Publiziert

Vorfall im FlugzeugPassagier geht ins Cockpit, um Handy zu laden

Ein indischer Passagier wurde aus dem Flugzeug geworfen, weil er vor dem Start ins Cockpit eindringen wollte. Der Grund: Sein Handy-Akku war fast leer.

von
swe
1 / 4
Im Cockpit, wo sich eigentlich nur der Pilot, der Co-Pilot und allfällige Crewmitglieder aufhalten dürfen, wollte ein indischer Flugpassagier sein Handy aufladen.

Im Cockpit, wo sich eigentlich nur der Pilot, der Co-Pilot und allfällige Crewmitglieder aufhalten dürfen, wollte ein indischer Flugpassagier sein Handy aufladen.

Unsplash
Der Fall passierte an Bord einer Maschine der indischen Billigfluggesellschaft IndiGo, allerdings noch bevor das Flugzeug abhob.

Der Fall passierte an Bord einer Maschine der indischen Billigfluggesellschaft IndiGo, allerdings noch bevor das Flugzeug abhob.

Die Maschine befand sich noch am Flughafen von Mumbai und die Crew bereitete sich auf den Flug 395 nach Kalkutta vor. Der etwa 35 Jahre alte Mann wurde anschliessend aus Sicherheitsgründen herausgeworfen.

Die Maschine befand sich noch am Flughafen von Mumbai und die Crew bereitete sich auf den Flug 395 nach Kalkutta vor. Der etwa 35 Jahre alte Mann wurde anschliessend aus Sicherheitsgründen herausgeworfen.

Screenshot

Was tun, wenn man sich in einem Flugzeug befindet und die Batterie des Smartphones langsam schlapp macht? Bestimmt nicht das, was ein Passagier in Indien versucht hat. Denn am Flughafen von Mumbai ging dieser noch vor dem Start der Maschine ins Cockpit, um dort sein Handy aufzuladen.

Wie die Fluggesellschaft IndiGo mitteilte, war die Crew gerade dabei, sich auf den Flug 395 nach Kalkutta vorzubereiten. Mit der Begründung, er müsse dringend sein Handy aufladen, eilte der Mann zum Arbeitsplatz des Piloten. Der Kapitän liess sich davon jedoch nicht beeindrucken und liess den Mann aus dem Flugzeug werfen – aus Sicherheitsgründen.

Wahrscheinlich Alkohol im Spiel

Gegenüber der indischen Nachrichtenagentur PTI sagte ein Mitarbeiter des Flughafens nach dem Vorfall, der Passagier sei betrunken gewesen. Nach einer Befragung durch die Polizei wurde der etwa 35-jährige Mann jedoch ohne Anklage freigelassen.

Es ist bereits der zweite kuriose Vorfall dieser Woche in der indischen Luftfahrt. Am Dienstag hatte ein Passagier während eines Inlandflugs versucht, die Kabinentür zu öffnen, mit der Begründung, er müsse dringend aufs WC, und hatte damit Panik ausgelöst. Nachdem ihn die Besatzungsmitglieder überwältigten und über seinen Irrtum aufklärten, gab er an, dass er noch nie zuvor geflogen sei. (swe/sda)

Dein Input

Hast du ein geniales Gadget entdeckt, das andere Leser unbedingt sehen sollten? Oder glaubst du schon heute das Über-Game von morgen zu spielen, das «Fortnite» und «PUBG» den Rang ablaufen könnte? Hast du eine App entwickelt oder kennst du jemand, der mit seiner Erfindung eine technische Revolution einläuten wird? Ja? Dann melde dich bei uns mit deinem Input per Mail und wir schauen es uns gerne an.

Deine Meinung