Flughafen Zürich: «Passagiere standen mit den Koffern bis vor das Gebäude» 

Publiziert

Flughafen Zürich«Passagiere standen mit den Koffern bis vor das Gebäude» 

Durch ein erhöhtes Passagieraufkommen und noch nicht geöffnete Schalter kam es am frühen Sonntagmorgen zu einer riesigen Warteschlange am Flughafen Zürich. 

von
Monira Djurdjevic
1 / 5
Am Flughafen Zürich mussten die Passagiere am Sonntagmorgen etwas länger warten. 

Am Flughafen Zürich mussten die Passagiere am Sonntagmorgen etwas länger warten. 

20min/News-Scout
Der Grund: Nicht nur Passagiere der ersten Flüge um sechs Uhr waren Stunden vor Abflug am Flughafen, auch Reisende der späteren Flüge um sieben und acht Uhr waren bereits vor Ort.

Der Grund: Nicht nur Passagiere der ersten Flüge um sechs Uhr waren Stunden vor Abflug am Flughafen, auch Reisende der späteren Flüge um sieben und acht Uhr waren bereits vor Ort.

20min/Marco Zangger
Das Problem dabei: Die Schalter waren noch nicht geöffnet.

Das Problem dabei: Die Schalter waren noch nicht geöffnet.

20min/Marco Zangger

Darum gehts

  • Mittlerweile haben in der ganzen Schweiz die Sommerferien begonnen. 

  • Um den Flug nicht zu verpassen, treffen zahlreiche Passagiere bereits Stunden vor Abflug am Flughafen ein.

  • Am Flughafen Zürich führte dies am Sonntag zu überlasteten Schaltern. 

Beim Check-in 1 am Flughafen Zürich bildete sich am frühen Sonntagmorgen eine riesige Warteschlange: «Ich konnte es kaum glauben. Die Leute standen mit ihren Koffern bis vor das Gebäude», erzählt ein News-Scout.  Wie es beim Flughafen Zürich auf Anfrage heisst, kam es am frühen Sonntagmorgen zu längeren Wartezeiten. Der Grund: Nicht nur Passagiere der ersten Flüge um sechs Uhr waren Stunden vor Abflug am Flughafen, auch Reisende der späteren Flüge um sieben und acht Uhr waren bereits vor Ort. Das Problem dabei: Die Schalter waren noch nicht geöffnet. «Der Check-in öffnet zwei Stunden vor dem ersten Flug, also um vier Uhr, die Sicherheitskontrolle um halb fünf», erklärt Sprecherin Bettina Kunz.

Insbesondere bei der Sicherheitskontrolle sei es durch den Ansturm von rund 6000 Passagieren zu längeren Wartezeiten und einer Warteschlange bis vor das Gebäude gekommen. Um 6.15 Uhr habe sich die Situation beruhigt. «Zu Beginn der Sommerferien rechnen wir grundsätzlich mit einem erhöhten Aufkommen und längeren Wartezeiten», sagt Kunz. Grundsätzlich empfehle man den Passagieren, mindestens drei Stunden vor Abflug am Flughafen zu sein. «Es ist löblich, dass die Passagiere diese Empfehlung ernst nehmen und teilweise auch viel früher vor Ort sind. Bei Flügen frühmorgens macht es aber Sinn, die Öffnungszeiten der Schalter zu beachten», sagt Kunz.   

Wie verreist du diesen Sommer?

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

476 Kommentare