Gutes Image: Passagiere vertrauen Germanwings weiterhin
Aktualisiert

Gutes ImagePassagiere vertrauen Germanwings weiterhin

Trotz des tragischen Flugzeugabsturzes in den französischen Alpen bleibt das Ansehen des Billigfliegers Germanwings intakt. Viel schlechter steht Easyjet da.

von
sas

Die Flugzeugkatastrophe in den französischen Alpen hat der Lufthansa-Billigtochter weit weniger geschadet als angenommen. Gemäss einer Umfrage des PR-Verbandes GPRA unter 1000 Personen haben 81 Prozent der Deutschen Vertrauen in die Fluglinie, nur 11 Prozent misstrauen ihr. Beim Unfall – der laut der französischen Staatsanwaltschaft vom Co-Piloten absichtlich herbeigeführt worden war – starben Ende März 150 Menschen.

GPRA-Präsident Uwe Kohrs glaubt gar, die Reaktion des Unternehmens auf den Absturz habe das Vertrauen eher noch gestärkt hat, wie er zu Spiegel Online sagt: «Das Lufthansa-Management hat emotional auf die Katastrophe reagiert, statt sich hinter seinen Presseleuten zu verstecken.» Während Firmenchefs in solchen Situationen häufig als Erstes die Schuld von sich wiesen, habe Lufthansa-Chef Carsten Spohr anders reagiert. Laut Kohrs hat man bei den Pressekonferenzen gemerkt, dass er selbst Pilot ist.

Schlechte Werte für Easyjet

Germanwings hat gegenüber den Konkurrenten einen grossen Vorsprung. Dem irischen Anbieter Ryanair vertrauen nur 47 Prozent der Deutschen, 17 Prozent misstrauen der grössten Billigfluglinie Europas. Noch schlechter sind die Werte für Easyjet: Nur 37 Prozent vertrauen der britischen Firma, 19 Prozent misstrauen ihr. Der deutsche Anbieter Air Berlin wurde in der Umfrage nicht berücksichtigt.

Dass die Fluglinien von den britischen Inseln bei vielen Befragten negative Gefühle auslösen, begründet Kohrs mit dem aggressiv auftretenden Ryanair-Chef Michael O'Leary. Seine Fluglinie werde nur mit «billig» statt mit «billig, aber sicher» assoziiert. Nachholbedarf haben die Billigflieger von den britischen Inseln beim Bekanntheitsgrad in Deutschland. 28 Prozent der Befragten sagte der Name Ryanair nichts, bei Easyjet waren es 37 Prozent.

Deine Meinung