Passfoto nur mit geschlossenem Mund
Aktualisiert

Passfoto nur mit geschlossenem Mund

Den Mund halten müssen künftig die Inhaber britischer Reisepässe. Nach einer neuen Verordnung müssen sich Briten für ihre Passfotos mit geschlossenem Mund ablichten lassen.

So ist kein offenes Lachen mehr erlaubt, sondern nur noch ein sanftes Lächeln. Die Richtlinien verpflichten zu einem «neutralen Gesichtsausdruck mit geschlossenem Mund». Auf einem korrekten britischen Passbild ist demnach das Gesicht vollständig zu sehen; der Passinhaber muss von vorne aufgenommen werden.

Ferner verweisen die Behörden darauf, dass auf britischen Passfotos weder Sonnenbrillen, noch getönte Brillengläser oder Haare vor den Augen etwas zu suchen haben. Mit den Bestimmungen passt sich Grossbritannien an die internationalen Richtlinien an, vor allem mit Blick auf geplante Pässe mit biometrischen Merkmalen wie der Gesichtserkennung.

(sda)

Deine Meinung