Aktualisiert

VerurteiltPasswort: «dreckiger Araber»

Mohamed Zaidi, Franzose marokkanischer Abstammung, traute seinen Augen kaum, als er von seinem Internet-Anbieter Orange ein neues Passwort zugeschickt bekam. Einen Schock erlebte auch Orange: Die Firma fand sich vor Gericht wieder.

Der Internet-Anbieter Orange und der Leiter seiner Kundenabteilung müssen 500 Euro Strafe und 8000 Euro Schadenersatz zahlen, wie ein Gericht im südwestfranzösischen Bordeaux am Donnerstag entschied.

Orange hatte dem Kunden Mohamed Zaidi 2007 das Passwort «salearabe» («dreckiger Araber») für sein Webkonto geschickt, nachdem sich dieser mehrfach über Verbindungsprobleme beschwert hatte.

Zaidi hatte immer wieder die Hotline von Orange angerufen. Als er dann die neuen Zugangsdaten mit dem Schimpfwort bekommen habe, sei das «ein riesiger Schock» für ihn gewesen, hatte er Ende 2007 gesagt. Von einem Unternehmen wie Orange, einer Tochter des ehemaligen Staatsmonopolisten France Télécom, habe er so etwas niemals erwartet. (sda)

Deine Meinung