Aktualisiert 10.02.2004 18:39

Pat Says Now: Bändiger der farbigen PC-Mäuse

Schluss mit dem langweiligen Mausgrau, lautet das Motto der Schweizer Firma Pat Says Now – und verdient mit farbigen Mäusen ihre Mäuse.

Es begann mit der sprichwörtlichen Schnappsidee: Während eines feuchten Abends in einer Bank in London, wo Patrick Strumpf und Dirk Ruenz ein Praktikum als Betriebswirtschafter absolvierten, begannen die beiden ihre eigenen Computer-Mäuse und solche ihrer Kollegen mit Spraydosen einzufärben – ganz nach dem Motto «farbige statt weisse Mäuse».

Bald wurden Strumpf und Ruenz nach weiteren individuellen Maus-Modellen gefragt. Die nach Deutschland zurückgekehrten Studienkollegen hatten das Nischenpotenzial der individuellen Mäuse erkannt, und nachdem Strumpf in die Schweiz gezogen war, gründeten sie kurzerhand Pat Says Now: die Firma für die farbige Maus.

Unterdessen zählt Pat Says Now laut Strumpf über tausend Kunden, darunter renommierte Namen wie Swisscom und Novartis. Neben Sonderanfertigungen für Kunden (ab 500 Stück in indivuellem Design) bietet die Firma derzeit sieben Editions-Mäuse für Privatanwender an. Zum Mausstall gehören unter anderem eine Piratenmaus oder eine extra zum Valentinstag lancierte Love-Maus mit Herz.

Die Editions-Mäuse haben unterdessen sogar ihre Sammler gefunden. Mit vergriffenen Modellen wird etwa auf Ebay im Internet gehandelt. Und die nächste Maus? Strumpf: «vielleicht ein knalliges Modell im 80er-Jahre-Look».

Jan Graber

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.