Adobe Reader: Patch behebt 17 Sicherheitslücken
Aktualisiert

Adobe ReaderPatch behebt 17 Sicherheitslücken

Mit Hilfe manipulierter PDFs konnten sich Hacker in fremde Computer einwählen. Ein Update soll dies verhindern.

von
mbu
PDFs können zur Gefahr werden.

PDFs können zur Gefahr werden.

Adobe stellt sein vergangener Nacht Updates für Reader und Acrobat zum Download bereit. Damit sollen insgesamt 177 Lücken gestopft worden sein, die teilweise als «kritisch» eingestuft wurden.

Über eine der Lücken konnten sich Kriminelle Zugang auf fremde Rechner verschaffen. Dafür wurden den Opfern präparierte PDF-Dokumente verschickt.

Wegen der akuten Gefahr, die davon ausgegangen ist, werden die Patches schon zwei Wochen vor der geplanten Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Es empfiehlt sich das Update umgehend zu installieren.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung