Erste Schweizer überhaupt - Patent Ochsner haben den «MTV Unplugged»-Coup gelandet
Publiziert

Erste Schweizer überhauptPatent Ochsner haben den «MTV Unplugged»-Coup gelandet

Die Berner Kultkapelle um Büne Huber ist der erste Schweizer Act überhaupt, der ein «MTV Unplugged» spielen darf. Die Band freut sich, hat aber auch «ein wenig Schiss».

von
Schimun Krausz

Büne, wie geht ihr mit der Erwartungshaltung rund um euren «MTV Unplugged»-Gig um?

Monami/S. Krausz

Darum gehts

  • Ah, um nichts Besonderes. Nur Patent Ochsner, die es als erster Schweizer Act geschafft haben, ein «MTV Unplugged»-Konzert spielen zu dürfen.

  • Die Show soll im Oktober im Casino Bern aufgezeichnet werden.

  • 2021 feiert die Band zudem ihr 30-Jahr-Jubiläum – es wird also ein gutes Jahr für sie.

  • Und für ihre Fans.

  • Natürlich.

Sie sind die Ersten

Patent Ochsner sind die ersten Schweizer, die ein «MTV Unplugged»-Konzert machen dürfen. «Das ist eine grosse Geschichte und eine Ehre», sagt Patent-Ochsner-Häuptling Büne Huber (59) zu 20 Minuten, «wegen Corona waren wir wirklich ausgehungert und jetzt kommt so ein grosses und spannendes Projekt – das ist eine extreme Erlösung.» Der Berner gibt zu, dass dieser Gig «auch ein wenig Schiss» macht. Sie würden aber versuchen, das Ganze trotzdem relaxt anzugehen.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Sie machen ein Album

Zu einem «MTV Unplugged» gehört auch eine entsprechende Platte, quasi ein Best-of der Band – etwas, wogegen sich Patent Ochsner bisher gewehrt hatten. «Ich weigere mich, das als Best-of zu bezeichnen», so der Bandleader, «natürlich spielen wir die grossen Songs, aber auf ein Best-of-Album habe ich keinen Bock. Wenn sich noch irgendwas in dir regt, willst du nach vorne gehen und nicht eine Kopie rausbringen.» Klassische Best-ofs kanzelt er dann auch als Geldmacherei ab, weil es dabei nicht darum gehe, etwas künstlerisch Relevantes zu schaffen.

Sie erfinden ihre Lieder neu

Die Show soll im Oktober aufgezeichnet werden, 2022 folgen das zugehörige Album, ein Konzertfilm und eine «MTV Unplugged»-Tour. Aktuell seien sie in einer frühen Planungsphase, Büne verspricht eine «ziemliche Materialschlacht». Er freut sich speziell auf die neue Inszenierung seiner Songs: «Zum Beispiel bei ‹Bälpmoos›. Die Energie, die ich beim Schreiben vor 30 Jahren verspürte, hat sich auf der Bühne verändert. Und bei der Unplugged-Version, die wir nun proben, bin ich wieder viel näher an dieser ursprünglichen Energie.»

Sie feiern ihr 30-Jahr-Jubiläum

2021 werden Patent Ochsner 30. Das Business und die Welt haben sich seit der Bandgründung stark verändert, findet der Songwriter und Frontmann. Etwas sei heute aber noch genau gleich wie 1991: «Die Leidenschaft und das Herz. Wir wollen nach wie vor eine gute, familiäre und starke Energie auf die Bühne bringen.» Er fügt schmunzelnd an: «Das gelingt mal besser, mal schlechter.»

Beste Performances

Was ist «MTV Unplugged»?

Erstens: Die Frage ist nicht ernst gemeint, oder? Zweitens: Eine Reihe von Akustik-Konzerten grosser Künstlerinnen und Künstler, die auf dem Musiksender MTV ausgestrahlt werden. «MTV Unplugged» läuft seit 1989, Herbert Grönemeyer war 1994 der erste nicht-englischsprachige Act, der dort einen Auftritt bekam. Der erste österreichische Künstler war Andreas Gabalier 2016 und Patent Ochsner werden 2021 nun die ersten Schweizer sein, denen die «MTV Unplugged»-Ehre zuteil wird.

Hier sind drei grossartige «MTV Unplugged»-Performances, die du gesehen haben musst, wenn dir deine Ohren etwas bedeuten:

Nirvana (1993)

Mariah Carey (1992)

30 Seconds to Mars (2011)

Initiiert von Monami, ermöglicht durch Coop, Postfinance, SOB, die Burgergemeinde Bern und das Casino Bern. 20 Minuten und SRF sind Medienpartner.

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

An den Swiss Music Awards haben wir unter anderem Büne Huber gefragt, zu welchem Thema er Tiktok-Videos machen würde – wenn er denn auf Tiktok wäre. Seine Antwort war gelinde gesagt grossartig.

C Nogler/S. Sutter

Deine Meinung

0 Kommentare