Aktualisiert 10.06.2009 23:48

FussballPatient Haas schwitzt für Comeback

Die meisten Profi-Fussballer liegen derzeit am Strand und geniessen ihre Ferien. Nicht so Bernt Haas. Der Ex-Internationale schuftet täglich für sein Comeback bei Aufsteiger
FC St. Gallen.

von
Marcel Allemann

Nicht Mallorca, nicht Mykonos und auch nicht die Malediven. Die Destination von Haas heisst Klinik im Zentrum in St. Gallen – und das täglich. Die Sommerferien hat der frühere England-, Frankreich- und Deutschland-Söldner in diesem Jahr gestrichen. Stattdessen arbeitet er eisern an seiner Rückkehr. «Ferien hatte ich genug, als ich an Stöcken ging. Mir ist wichtiger, dass ich jetzt wieder fit werde.»

Die Fussballkarriere von Haas entwickelte sich in den letzten Jahren zu einer unendlichen Leidensgeschichte: Kreuzbandriss, Meniskusschaden, Knorpelschaden, Diskushernie und zuletzt auch noch ein Achillessehnenriss. Fussballplätze kennt der bullige Verteidiger nur noch vom Hörensagen. Seit seinem letzten Super-League-Spiel am 18. Juli 2007 versuchte er sich darauf nur noch ein einziges Mal. Beim Testspiel am 27. Januar 2009 zwischen St. Gallen und GC. Nach 41 Minuten war das Comeback bereits wieder vorbei – Achillessehnenriss. Der Aufstieg seiner St. Galler Kollegen in die Super League war für den Pechvogel zwar ein riesiger Aufsteller, fühlte sich aber auch etwas komisch an: «Ich gehöre zwar zum Team, habe aber nichts dazu beigetragen.»

Andere hätten den Bettel längst hingeschmissen. Nicht so der 36-fache Nationalspieler: «So tritt ein Bernt Haas nicht ab!» Voller Elan arbeitet er am erneuten Comeback: «Realistisch ist eine Rückkehr in die Super League im August.» Bleibt zu hoffen, dass ihn die Verletzungshexe dann endlich in Ruhe lässt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.