Patrick Fischer in den USA im Hoch
Aktualisiert

Patrick Fischer in den USA im Hoch

Patrick Fischer machte bei den Phoenix Coyotes vier Tage vor dem NHL-Start weitere Werbung in eigener Sache. Der ehemalige Stürmer des EV Zug liess sich beim 2:1-Sieg nach Verlängerung gegen die Anaheim Mighty Ducks einen Assist gutschreiben.

Bei Phoenix' Siegtreffer im Powerplay nach 4:35 Minuten der Overtime stand Fischer ebenfalls auf dem Eis. Insgesamt durfte er während rund 14 Minuten spielen. Bereits zwei Tage zuvor hatte er sich gegen die Edmonton Oilers (3:2) bei seinem dritten Einsatz für die Coyotes mit dem Tor zum 2:2 in die Skorerliste eingetragen.

Die Montreal Canadiens gewannen gegen die Ottawa Senators 6:5 und revanchierten sich damit für die 2:5-Niederlage vom Donnerstag. Während Martin Gerber (24 Paraden) bei Ottawa erneut im Tor stand, musste sein Antipode David Aebischer diesmal dem Franzosen Cristobal Huet (20) den Vortritt lassen. Mark Streit dagegen kam bei den Canadiens rund 17 Minuten zum Einsatz und verliess das Eis mit einer ausgeglichenen Bilanz.

NHL-Testspiele:

Phoenix Coyotes (mit Patrick Fischer/Assist zum 1:0) - Anaheim Mighty Ducks 2:1 n.V.

Montreal Canadiens (mit Mark Streit, ohne David Aebischer) - Ottawa Senators (mit Martin Gerber) 6:5. (si)

Deine Meinung