Alkohol-Exzess: Paul Gascoigne stürzt schon wieder ab
Aktualisiert

Alkohol-ExzessPaul Gascoigne stürzt schon wieder ab

Das Bild, das «The Sun» heute auf ihrer Frontseite zeigt, ist schockierend. Es zeigt einen alten, gebrochenen Mann mit aufgedunsenem Gesicht: Paul Gascoigne.

von
sco

Ganz wacklig auf den Beinen wurde der frühere Fussball-Star am Donnerstag von zwei Sanitätern auf seinem Grundstück in Poole in Südengland abgeholt. Nachbarn alarmierten Rettungskräfte und Polizei, nachdem sie den 47-Jährigen durch seinen Vorgarten hatten kriechen sehen - mit einer Flasche Gin in der Hand.

Ein Sprecher des Krankenhauses in Poole bestätigte später, dass ein Mann wegen eines schweren Alkoholrückfalls eingeliefert worden sei. Gascoignes Management wollte sich nicht dazu äussern.

Letzter Entzug im Januar

Der Absturz des einst genialen Mittelfeldspielers ist der vorläufig letzte Tiefpunkt eines Achterbahn-Lebens zwischen Trockenheit und Delirium. Erst im Januar hatte Paul Gascoigne in einer Klinik in Southampton seinen letzten Entzug gemacht, laut «Mirror» war es «mindestens der siebte Versuch, mit professioneller Hilfe vom Alkohol loszukommen».

Wohnung gekündigt

Der neuerliche Rückfall soll im Zusammenhang mit privaten Problemen des 57-maligen englischen Internationalen stehen. Seine Nachbarn hatten sich wiederholt über Lärmbelästigungen beklagt. Der Vermieter gab Gascoigne zehn Tage, sich eine neue Bleibe zu suchen. «Das hat ihn sehr belastet und war offensichtlich zu viel für ihn», zitiert der «Mirror» einen Freund des Ex-Fussballers. «Es ist sehr traurig. Aber die Realität ist, dass Paul seit einigen Wochen wieder trinkt. Und wenn das passiert, dann endet es immer gleich.»

Deine Meinung