Aktualisiert 23.01.2008 13:45

EiskunstlaufPause für Jamal Othman

Der EM-Achte Jamal Othman kann derzeit nicht trainieren. Seine Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Göteborg (17. bis 23. März) sollte jedoch nicht in Gefahr sein.

Der 21-jährige Berner leidet an einer Stressreaktion im Kahnbein des linken Fusses - ein Vorstadium eines Ermüdungsbruches.

«Es ist nichts Schlimmes», sagte Othman, für den diese Verletzung nichts Neues ist. Er gehe davon aus, dass er an der WM starten könne, auch wenn die Vorbereitung natürlich nicht optimal sei. Auf die Teilnahme am Heiko-Fischer-Pokal in Stuttgart (22. bis 24. Februar) wird er hingegen verzichten.

«Das macht keinen Sinn», erklärte seine Trainerin Jacqueline Kiefer. Othman hatte erstmals am Montag vor einer Woche Schmerzen verspürt, seither pausiert er. Am kommenden Montag geht er wieder aufs Eis, da er bei Art on Ice mitmachen wird - die Shows in Zürich gehen vom 31. Januar bis 3. Februar über die Bühne, jene in Lausanne am 5. und 6. Februar. Danach wird er allenfalls nochmals eine einwöchige Pause einlegen. Für die EM in Zagreb vermochte sich Othman als Dritter der Schweizer Meisterschaften nicht zu qualifizieren.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.