Aktualisiert 14.06.2005 22:18

Pavol Rusko mahnt die Schweiz

Die Schweiz würde bei einer Ablehnung der ausgeweiteten Personenfreizügigkeit am 25. September eine Chance verpassen.

Zu diesem Schluss kommt der slowakische Wirtschaftsminister und Vizepremier Pavol Rusko.

Für die Slowakei sei das Freizügigkeitsabkommen sehr wichtig, sagte er der «Mittelland Zeitung». Er würde nach einem Nein der Schweiz auf weitere Verhandlungen setzen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.