07.10.2014 10:11

Angriffe auf TwitterPeinigerin von Maddies Eltern tot aufgefunden

Eine Frau, welche die Eltern der verschwundenen Maddie McCann über den Kurznachrichtendienst Twitter belästigt haben soll, wurde tot in einem Hotel der Stadt Leicester aufgefunden.

von
pat
Madeleine McCann ist am 3. Mai 2007 aus dem Zimmer einer Ferienanlage an der Algarve-Küste entführt worden, während ihre Eltern einen Steinwurf entfernt zu Abend assen.

Madeleine McCann ist am 3. Mai 2007 aus dem Zimmer einer Ferienanlage an der Algarve-Küste entführt worden, während ihre Eltern einen Steinwurf entfernt zu Abend assen.

Erst am Mittwoch war die 63-Jährige von dem TV-Sender Sky News als Internet-Peinigerin von Maddies Eltern präsentiert worden. Seither wurde Brenda Leyland von der Presse gestalkt. Auf Twitter postete sie etwa den Satz: «An Kate und Gerry, Millionen Menschen werden euch bis ans Ende eures elenden, bösen und hinterhältigen Lebens hassen, habt einen schönen Tag!»

Als ein Sky-Reporter die Frau auf ihre Twitter-Kommentare über die McCann-Familie ansprach, gab sie die Vorwürfe zu und verteidigte ihre Handlung: «Ich habe das Recht dazu», sagte die Frau dem TV-Sender.

Tot im Hotel aufgefunden

Der Reporter wies Leyland darauf hin, dass die Polizei über die Twitter-Einträge informiert sei. Nachdem ein Fotograf am Donnerstag ein Bild von ihr hinter ihrem Gartenzaun geschossen hatte, floh sie.

Am Samstag wurde die Frau offenbar tot aufgefunden, die Identität wurde jedoch noch nicht bestätigt, wie «thedailybeast.com» schreibt. «Der Tod wird nicht als verdächtig eingestuft», sagte ein Polizeisprecher.

Madeleine McCann war am 3. Mai 2007 aus dem Zimmer einer Ferienanlage an der Algarve-Küste in Portugal entführt worden, während ihre Eltern einen Steinwurf entfernt zu Abend assen. Bisher fehlt jede Spur von Maddie. Die Polizei vermutet eine Entführung, schliesst jedoch auch andere Möglichkeiten nicht aus.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.