Samantha Ronson: Peinlich genau im Ton vergriffen
Aktualisiert

Samantha RonsonPeinlich genau im Ton vergriffen

Wer einen iPod bedienen kann, ist nicht automatisch Musiker. DJane Samantha Ronson aber glaubt an den Rhythmus in ihrem Blut und versucht sich als Sängerin. Leider kläglich.

von
sim

Erinnern Sie sich noch an Samantha Ronson? Vor etwa vier Jahren sorgte die Britin mit ihrer kurzzeitigen Lesben-Beziehung zu Lindsay Lohan für Schlagzeilen. Eigentlich aber ist sie DJane und die Schwester des berühmten Musikproduzenten Mark Ronson.

Und weil der Rhythmus quasi in der Familie liegt, muss Samantha mal wieder musikalisch Laut von sich geben: Die 34-Jährige ist Singer/Songwriter – sagt zumindest Wikipedia – und hat kürzlich ein neues Lied mit dem klingenden Titel «Summer of Sam» komponiert. Ihr neustes Werk trällerte sie sogleich in der Show «Live With Kelly» vor.

Ob sich nach diesem Auftritt aber tatsächlich jemand die Single kaufen wird? Kaum. Denn schlechter als die Interpretin selbst kann den Song wohl niemand performen. Zumindest während ihres Live-Auftrittes war jeder zweite Ton schlichtweg daneben, ihre Stimme kraftlos.

Entweder sollte sich Ronson in Zukunft also besser wieder auf ihren Job hinter den Plattentellern konzentrieren oder nur noch Playback performen.

Deine Meinung