Trainerwechsel: Pelletier ersetzt Constantine bei Ambri
Aktualisiert

TrainerwechselPelletier ersetzt Constantine bei Ambri

Trainerwechsel bei Ambri-Piotta: Der Tessiner Eishockey-Klub entlässt Kevin Constantin per sofort. An Ambris Bande kehrt Serge Pelletier zurück.

von
fbu

Erster Trainerwechsel in der NLA: Der Tabellenletzte Ambri-Piotta setzte den Amerikaner Kevin Constantine als Head Coach ab. Die Nachfolge tritt per sofort Serge Pelletier an.

Der 54-jährige Kevin Constantine hatte das Team vor zwei Jahren übernommen und mit den Tessinern zweimal den Klassenerhalt in der Barrage gegen Visp (2011) und Langenthal (2012) gesichert. Der Start in die laufende Meisterschaft verlief allerdings nicht nach Wunsch, die Klubverantwortlichen vollzogen nach bloss 7 Punkten in 14 Spielen den Wechsel.

Die Nachfolge Constantines tritt Serge Pelletier an. Der Kanada-Schweizer erhielt einen Vertrag bis Ende Saison mit Option auf Verlängerung für ein weiteres Jahr. Der 47-Jährige leitet am Dienstag das erste Training. Pelletier hatte Ambri bereits von 2003 bis 2005 betreut. In 122 Partien resultierten 52 Siege und 56 Niederlagen, 14 Spiele gingen in die Verlängerung. Pelletier hatte seit seinem Rauswurf im Februar 2011 bei Fribourg-Gottéron, wo er zuvor viereinhalb Jahre gewirkt hatte, keinen Trainerjob mehr ausgeübt. Er wird am Dienstagvormittag erstmals das Training in der Valascia leiten und bereits am Abend bei der Partie gegen Biel an der Bande stehen.

Constantine soll trotzdem bleiben

Constantine, der ehemalige Coach der San Jose Sharks, der Pittsburgh Penguins und der New Jersey Devils, ist zwar als Head Coach enthoben, geniesst aber gleichwohl hohes Ansehen bei der Klubführung. Diese bittet ihn, in der Leventina zu bleiben und für die weiteren vertraglich vereinbarten Funktion zur Verfügung zu stehen. Constantines Vertrag läuft bis zum Frühling 2014.

(fbu/si)

Deine Meinung