Pelzmantel-Sammlung für Hirten in der Mongolei
Aktualisiert

Pelzmantel-Sammlung für Hirten in der Mongolei

«Die Aktion ist super, deshalb mache ich mit», sagt Country-Lady Suzanne Klee. Gestern sammelte sie zusammen mit dem Schweizer Tierschutz Pelzmäntel für hilfsbedürftige Hirten in der Mongolei.

«Ich bin froh, das alte Stück loszuwerden», sagt Sibylle Arestegui, die aus 20 Minuten von der Aktion erfuhr. In der Mongolei werden die Pelze zu Innenfutter verarbeitet.

«Ich bürge persönlich dafür, dass die Ware ankommt», sagt Mark Rissi, der mit seinem Film über qualvolle Tierhaltung in China aufschreckte. Innerhalb der ersten Stunde wurden auf dem Bundesplatz 30 Mäntel abgegeben.

Deine Meinung