Publiziert

Los AngelesPenis-Malerin wird von Trump-Fan attackiert

Ihr Bild des nackten Donald Trump mit Mikro-Penis machte Schlagzeilen – jetzt erhielt Illma Gore einen Faustschlag ins Gesicht.

von
sut

Eine Künstlerin aus Los Angeles hat am eigenen Leib zu spüren bekommen, dass sie den Präsidentschaftskandidaten Donald Trump unvorteilhaft darstellte. Die 24-jährige Illma Gore ging letzten Freitag nahe dem La Cienega Boulevard nach Hause, als plötzlich ein schwarzer Honda Civic neben ihr anhielt. Heraus sprang ein junger Mann in Shorts. Ohne zu zögern, schlug er ihr mit der Faust ins Gesicht und schrie: «Trump 2016!»

Mit dem Schlag übte der wütende Fan wahrscheinlich Vergeltung dafür, dass Gore in einem Bild seinen Trump nackt mit einem klitzekleinem Glied abgebildet hatte. Das Gemälde erregte international Aufsehen, nachdem Trump in einer Fernsehdebatte seinen Penis zum Thema gemacht hatte. In der Folge stand das Gemälde in der Londoner Maddox Gallery für 1,2 Millionen Euro zum Verkauf.

«Ich würde es wieder malen»

Die attackierte Künstlerin meldete den gewalttätigen Vorfall der Polizei und sprach darüber mit Buzzfeed. Bisher hat das Los Angeles Police Department keine zusätzlichen Einzelheiten veröffentlicht. Gore bereut ihr Bild nicht. Zu Buzzfeed sagte sie: «Ich würde es wieder malen.»

Illustriert mit Fotos ihres blauen Auges berichtete Gore selbst über den Angriff auf Instagram. Nachdem Facebook ihre Adresse jemandem gegeben habe, «fühle ich mich wieder obdachlos», schreibt Gore. Ihr Statement endet mit der Aufforderung an @realdonaldtrump: «Bitte hör' auf, Gewalt zu verherrlichen und zu verewigen. Mach Amerika wieder anständig!»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.