Deckungsgrad unter 100 Prozent: Pensionskasse Thurgau mit Millionen-Defizit
Aktualisiert

Deckungsgrad unter 100 ProzentPensionskasse Thurgau mit Millionen-Defizit

Die Finanzkrise hat - wie bei allen Pensionskassen - auch das Vermögen der Pensionskasse Thurgau (pk.tg) in Mitleidenschaft gezogen. Ihre Jahresrechnung 2008 zeigt ein negatives Ergebnis, das eine Unterdeckung zur Folge hat.

Die Reserven der pk.tg sind vollumfänglich aufgebraucht, und darüber hinaus resultiert ein Fehlbetrag von 175 Millionen Franken. Der Deckungsgrad sinkt von 115,1 auf 92,0 Prozent. Das Vermögen beträgt Ende 2008 2,031 Milliarden Franken gegenüber 2,434 Milliarden Franken im Vorjahr.

Der Vermögensrückgang sei ausschliesslich auf Buchverluste zurückzuführen, heisst es in einer Medienmitteilung der Staatskanzlei vom Mittwoch. Trotz dieses wenig erfreulichen Ergebnisses erfordere die finanzielle Situation der pk.tg keine sofortigen Sanierungsmassnahmen. Die Rentenzahlungen seien gesichert.

(sda)

Deine Meinung