Pensionskassen in Not

Aktualisiert

Pensionskassen in Not

In den letzten Wochen mussten die Pensionskassen an den Börsen massive Verluste einstecken. Nun fehlt den Kassen massiv Geld, um die garantierten Renten zu finanzieren.

Seit Mitte Juli 2007, als die Kreditkrise ausbrach, haben die Vorsorge­einrichtungen über 30 Milliarden verloren, wie die «SonntagsZeitung» berichtet. Damit die PK ihre Verpflichtungen erfüllen können, müssen sie auf den Vorsorgegeldern der Aktiven 3,3 Prozent, auf den Kapitalien der Rentner sogar mindestens 4,5 Prozent Rendite pro Jahr erwirtschaften. Fast alle PK verdienten deutlich zu wenig, andere haben gar nichts verdient oder fuhren happige Verluste ein. Auch der AHV-Fonds erreichte im letzten Jahr beim Anlageergebnis nur eine rote Null.

Deine Meinung