Per Zufall zweiköpfigen Leuchtfisch erzeugt
Aktualisiert

Per Zufall zweiköpfigen Leuchtfisch erzeugt

In Taiwan hat ein Forscherteam während Studien über Muskelschwund einen leuchtenden Zebrafisch mit zwei Köpfen und zwei Herzen genetisch erzeugt.

Dies ist das erste Mal, dass so ein Fisch auf der Erde dokumentiert sei.

Huang Chang-jen hat in 200 Zebrafisch-Embryos ein bestimmtes Muskelwachstum behinderndes Gen iniziiert. Einer von Ihnen entwickelte sich 24 Stunden später zu dem Zwei-Kopf-Fisch.

Der Fisch lebt bereits acht Tage und ist bereits auf 3 mm Länge herangewachsen.

Die Resultate des Untersuch sollten helfen, Medikament gegen Muskelschwund zu entwickeln. Durch die unverhoffte Entwicklung könnte der Fisch bei der Forschung nach Medikamenten gegen siamesische Zwillinge Impulse geben.

Deine Meinung