Percy schwamm um sein Leben
Aktualisiert

Percy schwamm um sein Leben

Ein mutiger Passant hat dem Golden Retriever Percy das Leben gerettet. Der Hund wurde beim Spielen in der Aare mitgerissen.

«Gott sei Dank geht es unserem Percy wieder gut», freute sich Ueli Friederich (47) gestern. Übermütig war der einjährige Golden Retriever am Samstagnachmittag mit seinem Herrchen an der Aare herumgetollt und Stöckchen hinterhergejagt. Plötzlich wurde Percy von der reissenden Strömung erfasst, verzweifelt trieb er gut 100 Meter in den Fluten. Das Tier hatte keine Chance, sich aus eigener Kraft zu befreien. Erst beim Pfeiler der Nydeggbrücke gelang es einem mutigen Anwohner, den völlig erschöpften Hund am Hals-band zu packen. Schliesslich brachte die Stadtpolizei Percy im Rettungsboot ans sichere Ufer.

Auch wenn sein Hund Glück hatte: «Unvorstellbar, was passiert, wenn ein Kind an dieser gefährlichen Stelle in die Aare fällt», sagt Friederich. Percy hat die dramatische Aktion offenbar längst vergessen: Er hüpfte gestern schon wieder in die Aare.

Raffaela Moresi

Deine Meinung