Pioniertat - Perseverance wandelt Mars-Luft in Sauerstoff um
Publiziert

PioniertatPerseverance wandelt Mars-Luft in Sauerstoff um

Eine weitere Premiere für die Nasa und den Mars-Rover: Es gelang, Kohlendioxid aufzuspalten und Sauerstoff zu gewinnen.

1 / 8
Macht auf dem Mars aus CO₂ Sauerstoff: MOXIE während der letzten Tests im Nasa-Labor. (Archivbild)

Macht auf dem Mars aus CO₂ Sauerstoff: MOXIE während der letzten Tests im Nasa-Labor. (Archivbild)

AFP/Nasa
Der rund 1000 Kilogramm schwere Rover von der Grösse eines Kleinwagens hat eine Audio-Aufnahme seiner Fahrt auf dem Mars zur Erde geschickt.

Der rund 1000 Kilogramm schwere Rover von der Grösse eines Kleinwagens hat eine Audio-Aufnahme seiner Fahrt auf dem Mars zur Erde geschickt.

Nasa/JPL-Caltech
Der Mars-Ro­bo­ter Per­se­ver­an­ce ist ein High­tech-La­bor auf Rä­dern. Insgesamt sieben wissenschaftliche Instrumente sind in ihm verbaut.

Der Mars-Ro­bo­ter Per­se­ver­an­ce ist ein High­tech-La­bor auf Rä­dern. Insgesamt sieben wissenschaftliche Instrumente sind in ihm verbaut.

Nasa/JPL-Caltech

Darum gehts

  • Pioniertat: Der Rover Perseverance wandelte Kohlendioxid aus der Atmosphäre des Roten Planeten in Sauerstoff um.

  • Moxie, ein goldener Kasten von der Grösse einer Autobatterie, spaltete CO₂ und gewann auf diese Weise Sauerstoff.

  • Das Verfahren soll in Zukunft Astronauten das Atmen auf dem Roten Planeten ermöglichen.

Der US-Marsmission ist eine weitere Pioniertat gelungen: Der Rover Perseverance wandelte Kohlendioxid aus der Atmosphäre des Roten Planeten in Sauerstoff um, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Mittwoch mitteilte. Erstmals in der Geschichte der Raumfahrt sei dieser Prozess nun auf einem anderen Planeten vollzogen worden.

Bei dem Experiment, das am 20. April stattfand, kam MOXIE zum Einsatz, ein goldener Kasten von der Grösse einer Autobatterie. Das Gerät spaltet über elektrische und chemische Prozesse das CO₂ auf und gewinnt auf diese Weise Sauerstoff.

Das Verfahren könnte nicht nur Astronauten, die eines Tages den Roten Planeten betreten sollen, das Atmen ermöglichen. Es könnte auch den benötigten Sauerstoff liefern, der in grossen Mengen für den Antrieb der Rakete bei der Rückreise zur Erde benötigt wird.

Am Montag war es der Nasa bereits gelungen, mehr als eine halbe Minute lang den Mini-Hubschrauber Ingenuity auf dem Mars fliegen zu lassen. Perseverance war Mitte Februar mit dem Fluggerät auf dem Roten Planeten gelandet.

(AFP/chk)

Deine Meinung