04.11.2020 09:35

Pratteln BLRega fliegt 24-Jährigen mit schweren Verbrennungen ins Spital

In Pratteln brannte es am Dienstagnachmittag auf dem Areal der ehemaligen Coop Verteilzentrale. Die Rega musste eine schwer verletzte Person ins Spital fliegen.

von
Lukas Hausendorf

Die Rega musste einen 24-jährigen Mann ins Spital fliegen. Er erlitt Verbrennungen.

Leser-Reporter

Bei einem Brand in Pratteln BL wurden am Montagnachmittag zwei Personen verletzt, eine davon schwer. Das bestätigte die Baselbieter Polizei auf Anfrage. Das Video eines Leser-Reporters zeigt, den Start eines Helikopters der Rega beim Areal der ehemaligen Coop Verteilzentrale. «Es waren auch mehrere Polizeiautos und Ambulanzen vor Ort», sagt er.

Bei der Polizei ging die Erstmeldung wegen des Brandes um 14.30 Uhr ein. Der Einsatz lief am späteren Nachmittag noch.

Fahrlässiges Entfachen eines Feuers

Wie es in einer Medienmitteilung der Polizei Basel-Landschaft vom Dienstagabend heisst, habe es im obersten Geschoss einer Liegenschaft am Gallenweg in Pratteln gebrannt. Als die Einsatzkräfte am Einsatzort eintrafen, hat eine beteiligte Person den Brand bereits löschen können, wie es weiter heisst.

Den bisherigen Erkenntnissen zufolge sei der Brand bei fahrlässigem Entfachen eines Feuers in einem Kachelofen ausgebrochen.

Der 24-jährige Mann, der das Feuer entfachte, erlitt schwere Verbrennungen. Er musste mit der Rega ins Spital geflogen werden, so die Baselbieter Polizei. Ein 32-jähriger Mann wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ebenfalls hospitalisiert.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.