Peru: 2000 Kilo Koks in Matratzen versteckt
Aktualisiert

Peru: 2000 Kilo Koks in Matratzen versteckt

Die Polizei in Peru hat zwei Tonnen Kokain beschlagnahmt und vier mutmassliche Mitglieder eines internationalen Drogenschmugglerrings festgenommen.

Das Kokain wurde am Samstagabend in zwei Razzien in einem Vorort der Hauptstadt Lima und im nahe gelegenen Hafen von Callao sichergestellt, wie ein Polizeisprecher gestern mitteilte. Das in Matratzen verborgene Kokain sei offenbar für Europa bestimmt gewesen. In den ersten drei Monaten dieses Jahres wurden damit in Peru nach Polizeiangaben fast zehn Tonnen Drogen beschlagnahmt. (dapd)

Deine Meinung