Aktualisiert 21.03.2005 21:53

Peru: Koka auf 60000 Hektaren

Drogenschmuggler kaufen pro Jahr in Peru Kokapaste im Wert von geschätzten 7 Milliarden Dollar ein.

Diese Summe entspreche in etwa der Hälfte des Staatshaushalts, teilte die Drogenbekämpfungsbehörde (Devida) in der Hauptstadt Lima mit. Die Anbaufläche gab Devida-Direktor Jorge Valencia mit etwa 60000 Hektaren an.

90 Prozent der Ernte gehe in

die illegale Produktion von Kokain. Die Produktionskapazität Perus entspreche damit in etwa 25 Prozent des Weltkonsums, sagte Valencia. Das meis-

te Kokain weltweit stammt aber aus dem Nachbarland Kolumbien.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.