Aktualisiert 07.11.2013 08:31

Gegen Kaution

Pervez Musharraf wieder auf freiem Fuss

Der frühere pakistanische Präsident Pervez Musharraf darf sich in Pakistan wieder frei bewegen. Gegen den Ex-Armeechef laufen Verfahren im Zusammenhang mit der Erstürmung der Roten Moschee.

Hausarrest aufgehoben: Der frühere pakistanische Präsident Pervez Musharraf darf sich in Pakistan wieder frei bewegen.

Hausarrest aufgehoben: Der frühere pakistanische Präsident Pervez Musharraf darf sich in Pakistan wieder frei bewegen.

Nach monatelangem Hausarrest ist der frühere pakistanische Präsident Pervez Musharraf gegen Kaution wieder auf freiem Fuss. Die Wachen um sein Haus seien abgezogen worden, sagte der für seine Haft zuständige Justizbeamte Wajad Ali am Donnerstag. Musharraf darf sich in Pakistan frei bewegen, das Land aber nicht verlassen.

Gegen ihn laufen weiter diverse juristische Verfahren. Im Fall eines 2007 getöteten radikalen Geistlichen wurde Musharraf am Montag eine Freilassung auf Kaution zugestanden. In drei weiteren Verfahren war dies bereits zuvor geschehen. Damit war der Weg frei, seinen seit April bestehenden Hausarrest aufzuheben.

Erstürmung der Roten Moschee

Die Vorwürfe wegen seiner Rolle beim Tod des Geistlichen und fast 100 weiterer Menschen bei der Erstürmung der Roten Moschee in Islamabad waren erst vor einigen Wochen erhoben worden. Bei den drei anderen Verfahren geht es um den Tod eines Separatistenführers, um den Tod von Ex-Ministerpräsidentin Benazir Bhutto und um die Festnahme von Richtern.

Der 70-jährige Musharraf war 1999 als Armeechef mit einem Putsch an die Macht gekommen. 2008 trat er nach Protesten zurück und verliess das Land. Im März kam er vor der Wahl in Pakistan aus dem Exil zurück und scheiterte mit einem politischen Comeback. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.