Peter & Jordan: Peter Andre sitzt auf der Strasse
Aktualisiert

Peter & JordanPeter Andre sitzt auf der Strasse

Home sweet home? Nicht im Falle von Peter Andre. Der Noch-Ehemann von Busenmodel Katie Price kam gestern nach Hause und fand heraus, dass er nicht mehr dort wohnt.

von
Oliver Baroni

Nach einer Besinnungs-Auszeit in der zypriotischen Heimat seiner Eltern, kehrte Peter gestern nach England zurück - und stand vor verschlossenen Türen. Seine resolute Noch-Gattin hatte nicht nur seine gesamte Habe entfernen lassen, sondern auch den Sicherheits-Code des Alarmsystems am Haus in südenglischen Surrey geändert.

So blieb Andre nichts anderes übrig, als für die Nacht Unterschlupf bei seinem Manager zu suchen.

«Katie hat klar gemacht, dass er nicht nach Hause kommen kann», bestätigt ein Insider, «Und weil sie ihr Haus in Brighton praktisch schon verkauft haben, ist Peter obdachlos.»

Jetzt sucht der 36-Jährige eine neue Bleibe, die eine Bedingung erfüllen muss: «Es darf nicht weiter als 30 Minuten entfernt von seinen Kindern sein.»

Happy Birthday

Die vergangenen Tage verbrachte Andre auf Zypern bei seiner Familie, während Price auf den Malediven relaxte. Am Freitag 22. Mai steht ein Krisenplan zwischen den beiden Ex-Lovern auf dem Plan. Es ist pikanterweise ausserdem Jordans 31. Geburtstag. Eine Freundin des Glamour-Models erklärte der Zeitung «The Sun»: «Das könnte der schlimmste Geburtstag überhaupt werden, der Tag, an dem sie beschliessen getrennte Wege zu gehen.» Und da die Hoffnung bekanntlich zuletzt stirbt: «Kate will ihre Ehe retten, aber sie will die Dinge erst klären. Die beiden haben eine Menge vor sich.»

Die Ehe retten? Ob nun doch etwas wahr ist an den Gerüchten, die ganze Trennung sei nur ein Publicity-Stunt (20 Minuten Online berichtete)? Andere Indizien sprechen aber eher für eine permanente Trennung, den Andre zeigt sich inzwischen von seiner zickigen Seite: Seit Bekanntwerden der Trennung verweigert er jedes Gespräch mit Price, auch ihr Angebot, nach Zypern zu kommen, lehnte er ab. Stattdessen schlug er vor, sich in England auf neutralem Boden zu treffen und über das Glück der drei Kinder zu sprechen. Andre und Price haben die beiden gemeinsamen Kinder Junior (3) und Princess Tiaamii (2), während Price noch den sechsjährigen Harvey aus einer vorangegangenen Beziehung hat.

Die Familie des ehemaligen Popstars wünscht sich Berichten zufolge eine Wiedervereinigung, dorch die Vorzeichen stehen schlecht. Ein enger Vertrauter des Paares erklärt dazu: «Sie versuchen beide, die Trennung so zivilisiert wie möglich zu halten, aber wenn so viele Gefühle im Spiel sind, ist das nahezu unmöglich. Ich denke, weder Peter noch Katie wollen die Scheidung - aber trauriger weise läuft alles darauf hinaus.»

(Bang)

Deine Meinung