Philippe Gaydoul Nachfolge: Peter Bamert wird neuer Denner-Boss
Aktualisiert

Philippe Gaydoul NachfolgePeter Bamert wird neuer Denner-Boss

Der Detailhändler Denner hat den Umsatz 2008 um 8,3 Prozent auf 2,943 Mrd. Fr. gesteigert. Zudem erhält die Migros- Tochter einen neuen Chef. Peter Bamert löst per 1. Januar 2010 den bisherigen Denner-Chef Philippe Gaydoul ab.

Der 50-jährige Bamert ist seit 1998 Geschäftsführer des Medien- Fachhändlers ex Libris, der ebenfalls zum Detailhandelsriesen Migros gehört. Gaydoul wird nach seinem Ausscheiden als Chef des operativen Geschäfts den Denner-Verwaltungsrat präsidieren.

Langjährig hohes Wachstum

Wie Gaydoul am Freitag vor den Medien in Zürich erläuterte, hat Denner mit heute 3483 Mitarbeitern an 746 Standorten (Stand: Ende 2008) den Umsatz in den letzten sieben Jahren verdoppelt. «Unsere konsequente Discount-Strategie hat sich bewährt», sagte Gaydoul. Besonders im Lebensmittelbereich sei Denner sehr erfolgreich.

Zum Umsatz 2008 haben die Denner-Filialen 2,2 Mrd. Fr. beigetragen, die auf Franchise-Basis geführten und in letzter Zeit aggressiv expandierenden Denner-Satelliten steuerten die restlichen rund 750 Mio. Fr. bei. Die Denner-Satelliten wuchsen mit ein einem Umsatzplus von 10 Prozent stärker.

Mit Eigenmarken um Kunden werben

Sauer stossen Gaydoul und Bamert die hohen Preise für Markenartikel in der Schweiz auf: «Wir verfügen im internationalen Kontext aber über zuwenig Marktmacht, um bei den Lieferanten Preissenkungen durchzusetzen», sagte Gaydoul. Denner setze deshalb weiter auf preisgünstige Eigenmarken.

Der Wettbewerb werde zweifellos intensiver, nachdem namentlich Mitbewerber Coop Anfang Jahr die Preise für Markenartikel gesenkt hat, sagte Gaydoul weiter. Der künftige Denner-Chef Bamert will die Discount-Strategie weiterführen, allerdings ist derzeit keine Preissenkungs-Offensive in Planung.

Keine Angst vor Lidl

Nicht nur Coop, auch Billig-Supermärkte aus Deutschland haben Denner bereits den Kampf angesagt. Der Markteintritt des Discounters Lidl im Laufe dieses Jahres bringt die Denner-Führung nicht aus der Fassung: «Wir gehen konsequent unseren Weg, der sich bisher als richtig erwiesen hat», sagte Philippe Gaydoul.

Auf den neuen Chef Bamert warten als neue Aufgabe unter anderem mehrere Neubesetzungen in der Geschäftsleitung. Während des laufenden Jahres will Philippe Gaydoul noch 15 neue Filialen eröffnen.

2008 ist das erste Jahr, in dem Denner vollständig unter den Fittichen der Migros gearbeitet hat. Gaydoul, der Denner bis 2007 zusammen mit seiner Mutter kontrolliert hatte, hat 70 Prozent des Konzerns an den orangen Riesen verkauft. Er selbst führt nun die Beteiligungsgesellschaft Gaydoul Group.

(dapd)

Deine Meinung