Aktualisiert 20.04.2007 06:12

Peter Hasler wird Reka-Chef

Die Schweizer Reisekasse Reka hat den früheren Arbeitgeberdirektor Peter Hasler zum neuen Präsidenten der Genossenschaft gewählt.

Er löst den altershalber zurücktretenden Dario Kuster ab. Die Mieterträge der Reak-Ferienwohnungen stiegen 2006 um 4,1 Prozent auf 37,8 Millionen Franken. Das Reka-Geld nahm um drei Prozent auf 556 Millionen Franken zu. Von der im Juni 2006 als Ergänzung zu den Reka-Checks eingeführten Reka-Cards sind inzwischen 70.000 im Unlauf. (AP)

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.