Unerwarteter Tod: Peter Spuhler trauert um seinen kleinen Sohn

Aktualisiert

Unerwarteter TodPeter Spuhler trauert um seinen kleinen Sohn

Anfang September freuten sich Peter Spuhler und seine Frau über die Geburt ihres Sohnes. Nun müssen sie sich unerwartet von ihm verabschieden.

von
ij

Erst vor zwei Monaten durften sich der Unternehmer Peter Spuhler und seine Frau Daniela über die Geburt ihres Sohnes Laurin freuen. Nun muss sich das Paar «fassungslos und voller Schmerz» von ihrem Kind verabschieden.

«Unser allerliebster Sonnenschein ist am Freitag, den 30. Oktober, plötzlich und völlig unerwartet sanft entschlafen», heisst es in Todesanzeigen im «Tages-Anzeiger» und der NZZ. «In seiner kurzen Zeit auf Erden hat er uns unendlich viel Glück und Freude geschenkt.» Und: «Wir vermissen Dich so sehr.»

Laurin war das zweite Kind des Paars. Der 56-jährige Chef von Stadler Rail, der zurzeit auch als Bundesratskandidat für die SVP gehandelt wird, und seine 38-jährige Frau haben bereits eine gemeinsame Tochter (6). Spuhler hat zudem zwei Kinder aus erster Ehe.

Deine Meinung