Street Parade 2008: Petition für Outdoor-Bars wird überreicht
Aktualisiert

Street Parade 2008Petition für Outdoor-Bars wird überreicht

Die Beizer der Zürcher Innenstadt wollen mit einer Petition verhindern, dass sie an der diesjährigen Street Parade keine Sonderbewilligung für Outdoor-Bars bekommen. Innerhalb eines Monats konnten sie die nötigen Unterschriften sammeln. Morgen nimmt die Polizeivorsteherin die Petition in Empfang.

von
Tina Fassbind

Mitte April 2008 liess der Zürcher Stadtrat die Bombe platzen: An der diesjährigen Street Parade sollen die Beizer keine Sonderbewilligungen für Open-Air-Bars mit Soundanlagen bekommen. Wegen der Euro sei die Lärmbelastung für die Bewohner schon gross genug, begründete der Stadtrat den Entscheid (20 Minuten Online berichtete).

Die Wirte der Stadt Zürich haben nicht lange gezögert: Sie schlossen sich zusammen, um gegen den Entscheid der Stadt anzukämpfen. Gerade mal einen Monat haben sie benötigt, um bei ihren Gästen rund 5500 Unterschriften für ihre Petition gegen die Ablehnung einer erweiterten Boulevardbewilligung zu sammeln.

Morgen um 12.00 Uhr wird Polizeivorsteherin Esther Maurer nun die Unterschriftenbögen persönlich entgegen nehmen. «Inwiefern das einen Einfluss auf ihre Entscheidung haben wird, wissen wir nicht», sagt Michael Bieri von der Cranberry Bar im Zürcher Niederdorf.

«Die Stadt wird an Ansehen verlieren»

Die Gäste in den Zürcher Gastrobetrieben reagierten mit Unverständnis auf die Ansage des Stadtrats. «Die meisten können es nicht nachvollziehen, weil die Street Parade und die Partys am Rande des Events der Stadt Zürich viel internationales Ansehen verleihen. Wenn dieser Anlass nicht mehr wie bis anhin durchgeführt werden kann, verliert die Stadt an Ansehen», so Bieri.

Doch obwohl der Protest in der Bevölkerung gross ist, glaubt Bieri nicht so recht an einen Erfolg der Petition. «Ich rechne nicht damit, dass wir damit durchkommen. Aber wir hoffen natürlich darauf. Wenn es nicht klappt, dann machen wir einfach drinnen Party und hoffen auf schlechtes Wetter.»

Deine Meinung