Peugeot 308 RC Z: Jetzt zeigt der junge Löwe die Krallen
Aktualisiert

Peugeot 308 RC Z: Jetzt zeigt der junge Löwe die Krallen

Peugeot präsentiert auf der IAA mit dem Conceptcar 308 RC Z einen der sportlichen Stars der wichtigsten Automesse des Jahres.

Der 2+2-Sitzer mit Stufenheck, der vielleicht schon die Formen des kommenden 308 CC vorwegnimmt, ist auf

Diät. Um Gewicht zu sparen, wurden viel Aluminium und Kohlefaserteile verbaut. Das macht für den Conceptcar Sinn, in der Serie wäre dies allerdings viel zu teuer.

Optisch gleicht der Franzose dem erfolgreichen Audi TT und bringt es auf eine Länge von 4,276 Meter, eine Breite von 1,84 Meter sowie eine Höhe von 1,32 Meter. Das Gesicht entspricht der Marken-Linie, kommt aber noch sportlicher daher und trägt das Löwensymbol stolz auf der Nase.

Am Heck zeigt der RC Z breite Schultern, die aus ebenso sportlichen Kotflügeln erwachsen. Darunter sorgen 19- Zoll-Leichtmetallfelgen mit 245/40er-Reifen für sehr viel Präsenz. Cool: Der Kofferraumdeckel bleibt spoilerfrei.

Umso verspielter zeigt sich die Dachpartie, die das Auto mit der Senke quasi in zwei Teile zerlegt. Ebenso markant in der Silhouette: der freche Aufwärtsschwung nach den Türen.

Im Innenraum ist der RC Z ganz ein 308. Für mehr Wertigkeit tragen die Oberflächen allerdings Leder, Chrom, Lack und Aluminium. Erweitert wurde dafür das Leistungsspektrum des 1,6-Liter-Turbo-Vierzylinders. Statt 175 PS wie im 207 RC leistet das Aggregat hier 218 PS. So soll der Conceptcar in 7 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen, maximal Tempo 235 erreichen und im Schnitt nur 6,7 Liter konsumieren.

Sieht gut aus, klingt gut. Doch Peugeot verrät nicht, wie viel Serienreife im Sportler steckt. Da müssen sich die Fans noch bis September gedulden.

Deine Meinung