Peugeot fährt davon: Gewinnsprung
Aktualisiert

Peugeot fährt davon: Gewinnsprung

Der französische Autohersteller PSA Peugeot Citroën kommt mit seinem Sanierungsprogramm wieder schneller in Fahrt.

Der Umsatz stieg 2007 um 7,1 Prozent auf 60,61 Mrd. Euro. Der Gewinn stieg von 183 Mio. Euro auf 885 Mio. Euro kräftig.

Die operative Marge verbesserte sich von 2,0 auf 2,9 Prozent und lag damit im Plan des Sanierungsprogramms CAP 2010, wie PSA am Mittwoch in Paris bekanntgab. Für das laufende Jahr werden 3,5 Prozent angestrebt. PSA steigerte den Autoabsatz 2007 von 3,37 auf 3,43 Millionen Fahrzeuge. Die Zahl der Mitarbeiter sank gleichzeitig von 211 800 auf 207 800.

Das operative Ergebnis wuchs 2007 um 56,6 Prozent auf 1,75 Mrd. Euro. Dazu hätten Kostensenkungen und höhere Marktpreise beigetragen, erklärte der Konzern. Für die Umstrukturierung wurden Sonderlasten von 632 Mio. Euro verbucht.

Die Autosparte wuchs um 6,5 Prozent und trug 47,46 Mrd. Euro zum Umsatz bei. Der konzerneigene Autozulieferer Faurecia dehnte den Umsatz um 8,7 Prozent auf 12,66 Mrd. Euro aus.

(sda)

Deine Meinung