Pfadfinder sollen Web-Piraterie stoppen

Aktualisiert

Pfadfinder sollen Web-Piraterie stoppen

Eine gute Tat am Tag: So lautet das Credo der Pfadfinder. Die amerikanische Filmindustrie instrumentalisiert die Tugendbolde deshalb für ihre Zwecke.

Pfadfinder in der Region von Los Angeles erhalten ab sofort ein Aktivitätsabzeichen, wenn sie sich über Web-Piraterie und Raubkopien aufklären lassen. Das Abzeichen zeigt eine Filmrolle, eine CD sowie das Copyright-Symbol.

Der Lehrplan wurde dabei von der Filmindustrie ausgearbeitet. Die Pfadfinder lernen die Grundlagen des Urheberrechts, woran man geschütztes Material erkennt und wie Piraten vorgehen.

Neben dem Theorieunterricht enthält die Ausbildung auch einen Praxisteil: Die Pfadfinder können etwa ein Filmstudio besuchen, um zu sehen, wie viele Existenzen am legalen Verkauf hängen. Oder sie können versuchen, das Gelernte an ihre Mitmenschen weiterzugeben. Vorerst wird das Programm für rund 52'000 Pfadfinder angeboten.

Nicht alle sind von der Aktion angetan: In Downloader-Foren werden die Pfader mit Hohn und Spott eingedeckt.

Deine Meinung