Pfahlbauer: Noch hält das Strohdach
Aktualisiert

Pfahlbauer: Noch hält das Strohdach

Die Steinzeit-Doku «Pfahlbauer von Pfyn» ist ein Quotenkönig im Schweizer Fernsehen: Jeder zweite Zuschauer fiebert mit. Apropos Fieber: Der Regen macht den «Urmenschen» zu schaffen.

Die ergiebigen Regenfälle über der Schweiz bringen nicht nur die Feuerwehren ins Schwitzen, sondern beschäftigen natürlich auch die Pfahlbauer von Pfyn. Noch hält das Strohdach der Steinzeit-Behausungen: Das Natel, das für Notfälle zur Verfügung steht, ist nicht zum Einsatz gekommen. Die Feuerstelle vor den Hütten hat sich dagegen in eine Schlammwiese verwandelt. Nach dem Temperatursturz auf elf Grad ist es zudem empfindlich kalt geworden.

Zittern muss das Schweizer Fernsehen dagegen nicht, denn die Einschaltquote der Dokumentation kann sich sehen lassen. Im Durchschnitt verfolgten 486'000 Schweizer das Fernsehexperiment, was einem Marktanteil von satten 50,9 Prozent entspricht. Die Webcam mit Live-Bildern aus dem Pfahldorf wurde bisher 44'000 mal angewählt. «Das grosse und konstant hohe Zuschauerinteresse zeigt, dass das sehr anspruchsvolle Format ankommt», freute sich Projektleiter Thomas Schäppi.

Deine Meinung